User talk:Blutsauger

From Openmoko

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(New page: vielen dank für die zusammenstellung der "lademöglichkeiten" des freerunners. vielleicht kannst du mir helfen, mich für den "richtigen" nabendynamo lader zu entscheiden. zum einen gibt...)
 
(opensource-solar: new section)
 
(2 intermediate revisions by 2 users not shown)
Line 2: Line 2:
  
 
vielleicht kannst du mir helfen, mich für den "richtigen" nabendynamo lader zu entscheiden. zum einen gibt es das e-werk von busch und partner, dass ohne pufferakkus ab 18km/h den freerunner gut und konstant mit 500mA laden können sollte und zum anderen den adapter von kemo, der für max 300mA (im test bis zu 450mA) ausgibt. Unter der Power Rubrik bei den SHR Settings gibt es nun nur 100mA oder 500mA. 100mA sind aber angeblich zu wenig, um den Freerunner zu laden. Deshalb meine Frage, gibt es eine Möglichkeit dem Freerunner auch mit 300uA zu speisen, bzw ginge es den Freerunner auf 500mA input zu setzen und dann mit Strömen zwischen 100mA und 500mA zu speisen? Vielen Dank für die Entscheidungshilfe. Robin
 
vielleicht kannst du mir helfen, mich für den "richtigen" nabendynamo lader zu entscheiden. zum einen gibt es das e-werk von busch und partner, dass ohne pufferakkus ab 18km/h den freerunner gut und konstant mit 500mA laden können sollte und zum anderen den adapter von kemo, der für max 300mA (im test bis zu 450mA) ausgibt. Unter der Power Rubrik bei den SHR Settings gibt es nun nur 100mA oder 500mA. 100mA sind aber angeblich zu wenig, um den Freerunner zu laden. Deshalb meine Frage, gibt es eine Möglichkeit dem Freerunner auch mit 300uA zu speisen, bzw ginge es den Freerunner auf 500mA input zu setzen und dann mit Strömen zwischen 100mA und 500mA zu speisen? Vielen Dank für die Entscheidungshilfe. Robin
 +
 +
Hi Robin!
 +
Eine Empfehlung kann ich Dir nicht geben - ich habe einen Nabendynamo von Shimano, der war schon eingebaut, also habe ich zum rumprobieren angefangen. Ich weiss auch nicht welche Leistung der bringt.
 +
Erfahrungsgemaess kann ich den Ladezustand des FR's ungefaehr erhalten wenn ich eine gemuetliche Tour in hauptsaechlich ebenem Gelaende fahre (ca 20km/h).
 +
Dazu stelle ich im Powermanager 500mA ein und ich bin der Meinung, das Handy zieht dann bis maximal 500mA, wenn weniger kommt ist es auch ok.
 +
An der rechten Seite gibt es eine LED, die leuchtet bei mir blau (haengt aber wahrscheinlich von der distribution ab, hier SHR) wenn das Handy geladen wird (bzw. Strom zieht, der Akku muss deshalb nicht voller werden).
 +
Diese LED geht eigentlich immer dann erst aus, wenn ich sehr langsam fahre.
 +
WiFi und Bluetooth sind aus, GPS und GSM an.
 +
Wichtiger waere da vielleicht sogar die Elektronik: ich habe mir das mit meinen Laien-Kenntnissen selber zusammengebaut, denke aber, dass es Schaltungen gibt die einen wesentlich hoeheren Wirkungsgrad haben ;)
 +
 +
 +
Danke für deine rasche Antwort. An meinem neuen Fahrrad wird wohl auch ein Shimano Nabendynamo eingebaut sein. Hast du dir die nötige elektronik selber zusammengebastelt oder zb dein mini lader http://fahrradzukunft.de/12/minimal-lader/ als bauplan genutzt (artikel http://fahrradzukunft.de/11/nabendynamo-lade-adapter/)? in einem neueren Artikel wird noch der kemo http://www.kemo-electronic.de/de/Haustechnik/Haus/M172-Fahrrad-Laderegler-USB-Mini-B-.php genannt, und der brachte halt weniger als die 500mA. Soweit ich dich verstanden haben ist das kein Problem; einfach bei SHR Settings die 500mA einstellen und in die Pedale treten. Viele Grüße aus Freiburg, Robin (PS: in welchem Teil Deutschlands sitzt du denn? und: Hast du eine alsa Einstellung die es dir ermöglicht nicht ständig beschwerden über ECHO oder schlechte Gesprächsqualität zu erhalten ;)
 +
 +
== opensource-solar ==
 +
 +
This Project looks interesting:
 +
 +
[http://dev.opensource-solar.org/projects/chargers/wiki Charge controller]
 +
 +
[http://dev.opensource-solar.org/projects/dcdc/wiki DC-DC Converter]

Latest revision as of 21:37, 26 March 2012

vielen dank für die zusammenstellung der "lademöglichkeiten" des freerunners.

vielleicht kannst du mir helfen, mich für den "richtigen" nabendynamo lader zu entscheiden. zum einen gibt es das e-werk von busch und partner, dass ohne pufferakkus ab 18km/h den freerunner gut und konstant mit 500mA laden können sollte und zum anderen den adapter von kemo, der für max 300mA (im test bis zu 450mA) ausgibt. Unter der Power Rubrik bei den SHR Settings gibt es nun nur 100mA oder 500mA. 100mA sind aber angeblich zu wenig, um den Freerunner zu laden. Deshalb meine Frage, gibt es eine Möglichkeit dem Freerunner auch mit 300uA zu speisen, bzw ginge es den Freerunner auf 500mA input zu setzen und dann mit Strömen zwischen 100mA und 500mA zu speisen? Vielen Dank für die Entscheidungshilfe. Robin

Hi Robin! Eine Empfehlung kann ich Dir nicht geben - ich habe einen Nabendynamo von Shimano, der war schon eingebaut, also habe ich zum rumprobieren angefangen. Ich weiss auch nicht welche Leistung der bringt. Erfahrungsgemaess kann ich den Ladezustand des FR's ungefaehr erhalten wenn ich eine gemuetliche Tour in hauptsaechlich ebenem Gelaende fahre (ca 20km/h). Dazu stelle ich im Powermanager 500mA ein und ich bin der Meinung, das Handy zieht dann bis maximal 500mA, wenn weniger kommt ist es auch ok. An der rechten Seite gibt es eine LED, die leuchtet bei mir blau (haengt aber wahrscheinlich von der distribution ab, hier SHR) wenn das Handy geladen wird (bzw. Strom zieht, der Akku muss deshalb nicht voller werden). Diese LED geht eigentlich immer dann erst aus, wenn ich sehr langsam fahre. WiFi und Bluetooth sind aus, GPS und GSM an. Wichtiger waere da vielleicht sogar die Elektronik: ich habe mir das mit meinen Laien-Kenntnissen selber zusammengebaut, denke aber, dass es Schaltungen gibt die einen wesentlich hoeheren Wirkungsgrad haben ;)


Danke für deine rasche Antwort. An meinem neuen Fahrrad wird wohl auch ein Shimano Nabendynamo eingebaut sein. Hast du dir die nötige elektronik selber zusammengebastelt oder zb dein mini lader http://fahrradzukunft.de/12/minimal-lader/ als bauplan genutzt (artikel http://fahrradzukunft.de/11/nabendynamo-lade-adapter/)? in einem neueren Artikel wird noch der kemo http://www.kemo-electronic.de/de/Haustechnik/Haus/M172-Fahrrad-Laderegler-USB-Mini-B-.php genannt, und der brachte halt weniger als die 500mA. Soweit ich dich verstanden haben ist das kein Problem; einfach bei SHR Settings die 500mA einstellen und in die Pedale treten. Viele Grüße aus Freiburg, Robin (PS: in welchem Teil Deutschlands sitzt du denn? und: Hast du eine alsa Einstellung die es dir ermöglicht nicht ständig beschwerden über ECHO oder schlechte Gesprächsqualität zu erhalten ;)

[edit] opensource-solar

This Project looks interesting:

Charge controller

DC-DC Converter

Personal tools

vielen dank für die zusammenstellung der "lademöglichkeiten" des freerunners.

vielleicht kannst du mir helfen, mich für den "richtigen" nabendynamo lader zu entscheiden. zum einen gibt es das e-werk von busch und partner, dass ohne pufferakkus ab 18km/h den freerunner gut und konstant mit 500mA laden können sollte und zum anderen den adapter von kemo, der für max 300mA (im test bis zu 450mA) ausgibt. Unter der Power Rubrik bei den SHR Settings gibt es nun nur 100mA oder 500mA. 100mA sind aber angeblich zu wenig, um den Freerunner zu laden. Deshalb meine Frage, gibt es eine Möglichkeit dem Freerunner auch mit 300uA zu speisen, bzw ginge es den Freerunner auf 500mA input zu setzen und dann mit Strömen zwischen 100mA und 500mA zu speisen? Vielen Dank für die Entscheidungshilfe. Robin